Kino
So 11.11.2018

Am Ende ist man tot

20:00 Uhr | Studio 17
6€ / erm. 5€
Einlass: 19:30 Uhr

»Am Ende ist man tot« ist eine Finanzkomödie in mehreren Episoden. Ein modernes Märchen vom Geld und anderen Menschlichkeiten.

Der Physiker Reno ist arbeitslos – genauso wie Micki und dessen Freundin Ginger, die eigentlich Schauspieler sind, aber seit der Absetzung ihrer Serie keine neuen Aufträge bekommen und Trost im Glücksspiel suchen. Gemeinsam hecken sie einen Plan aus: Sie wollen die reiche Erbin Lilli entführen und so zu Geld kommen. Die Entführung selbst geht zwar einigermaßen reibungslos über die Bühne, doch danach beginnen die Probleme. Einer der Entführer gerät in eine Krise und noch dazu machen sich die drei Geschwister der Entführten auf die Suche nach Lilli. Dabei kommen der pflichtbewusste Junior, der entspannte Adrian und die Künstlerin Sophia jedoch ganz nebenbei einem wohlgehüteten Familiengeheimnis auf die Spur…

Text: filmstarts.de

 

 

D 2018
Drama / Komödie
Regie & Drehbuch: Daniel Lommatzsch
Darsteller: mit dem Ensemble des Thalia Theater Hamburgs: Bruno Cathomas, André Szymanski, Alice Dwyer, Mirco Kreibich, Jörg Pohl und Anne Schäferund Gästen
FSK ab 12
85 Minuten

    Kulturhaus Caserne gGmbH
    Tel.: 07541 371661

    culturverein caserne e.V.
    Tel.: 07541 31726

    Fallenbrunnen 17
    88045 Friedrichshafen