Ausstellung
Fr 31.01.2020

Xavier Tavera : Borderlands Vernissage

19:30 Uhr | Kunsthaus Caserne
Eintritt frei
Einlass: 19:00 Uhr

19:30 Uhr | Einlass: 19 Uhr | Kunsthaus Caserne (ehemals Plattform 3/3) | Eintritt frei | Laudatio: Felicia Glidden

„Um die aktuellen politischen Probleme in Bezug auf Einwanderung, Rasse und Identität zu verstehen, reiste ich an die Südgrenze, um die Ästhetik der Grenzlandschaft zu dokumentieren. Trocken und zerklüftet ist die Landschaft durch eine künstliche Narbe geteilt, die sich von Westen nach Osten entlang des Kontinents durch die Topographie schlängelt.

Der politische Charakter dieser offenen Wunde materialisiert sich in einer Mauer mit Gefühlen von Nationalismus, Protektionismus und Absurdität. Das Grenzland ist die Darstellung einer Region, die jemand anderem gehört, ein Stück Land, das uns gleichzeitig anzieht und abstößt. Für die einen ist das Grenzland das Ziel, für die anderen ist die Region die Heimat.“ Xavier Tavera

Nach dem Umzug von Mexiko-Stadt in die Vereinigten Staaten lernte Xavier
Tavera, wie es sich anfühlt, Teil einer Subkultur zu sein - der Einwanderergemeinschaft. Der Entfremdung unterworfen, hat den Fokus seiner Fotografien verändert, um das Leben derjenigen zu teilen, die an den Rand gedrängt werden. Mehr unter: xaviertavera.com

Die Ausstellung ist vom 31. Januar bis 9. Februar. Öffnungszeiten sind Fr., Sa., So. 14-18 Uhr. Veranstalter: Kunsthaus Caserne im Kulturhaus Caserne.

     

    Veranstalter:

    Kulturhaus Caserne gGmbH
    Tel.: 07541 371661
    Fallenbrunnen 17
    88045 Friedrichshafen

    Mit freundlicher Unterst├╝tzung durch:

    Hauptsponsor

    Medienpartner