Ausstellung
So 15.09.2019

temporary (art)

14 – 18 Uhr | Kunsthaus Caserne
Eintritt frei
Einlass: 14:00 Uhr

Graffitti, Skulpturen, Aktionskunst

Zeitgenössische Kunst, die sich den Techniken der Streetart bedient. Kunst aus und für den öffentlichen Raum. Bertram Maria Keller, Daniel Schweizer und Marc Vitry zeigen die Material- und Themenvielfalt von Streetart und verwandten Kunstformen. Das großformatige, am 6. September in einem Live-Painting entstandene Werk von Daniel Schweizer ergänzt die Ausstellung.

Marc Vitry

„Polymorph, impulsiv und intuitiv“: Mit diesen drei Attributen kann man die Arbeiten des jungen Künstlers Marc Vitry beschreiben. Marc Vitry arbeitet auf den verschiedensten Untergründen wie Holzplatten, Tischen und Leinwänden. Mit Acryl, Spraydosen und Graffiti-Marker entstehen Werke, die Anleihen an Hip-Hop, Techno und Alternative Rock nehmen und in die Werke einfließen.
Seine Kunst spiegelt seine Persönlichkeit und die Themen, die ihn bewegen, wider; verdeutlicht durch die Imperfektion der Form und die Farbgebung der Werke. Außerdem gründete der in Friedrichshafen lebende Künstler gemeinsam mit Max Sohm vor einigen Jahren ein Kollektiv für kunstbegeisterte junge Menschen: die „Kunstfreiheit."
Die Ausstellung ist vom 13. bis 29. September wie folgt geöffnet: 14., 15., 21., 22.,28. Und 29. September, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Vorabgeschmack mit Live-Graffiti-Action von Daniel Schweizer am 6. September, 19 Uhr feat. SHAPE II.

Bertram Maria Keller bmk ★

Er nennt sich kurz und bündig bmk★ und legt Wert auf den Stern, der auf allen seinen Werken prangt. Bertram Maria Keller ist notorischer Kunsttäter aus Leidenschaft. Er selbst nennt sich Aktionskünstler und versucht immer wieder auf subversive Weise mitleidenschaftlicher Energie den bestehenden Kunstkonsens auf die Probe zu stellen. ARTbmk★ ist sein Label.
In seinen Bildern sind es oft Frauen, die für Ihn die Kunst schlechthin verkörpern: formvollendet, sinnlich und eine post-feministische Kampfansage an Dogmen und Konformismus. Zuletzt sah man ihn mit seinen ambitionierten Kunstprojekten HOPE und WONDERLAND, bei denen er mit Flüchtlingen und Allgäuer Künstlern nicht nur ausstellte, sondern das Gesamt-Projekt organisierte und kuratierte. In seinen neuen Werken geht er zurück zu seinen Wurzeln:  Comics.

Die Ausstellung ist vom 13. bis 29. September wie folgt geöffnet: 14., 15., 21., 22.,28. Und 29. September, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Vorabgeschmack mit Live-Graffiti-Action von Daniel Schweizer am 6. September, 19 Uhr feat. SHAPE II.

Live-Painting

Wer Daniel Schweizer alias SHAPE II vorab live bei der Arbeit sehen möchte, ist am 6. September, um 19.30 herzlich zum Live-Painting im Innenhof des Kulturhauses Caserne eingeladen.

Ausstellungszeitraum: 13. bis 29.9.
     

    Veranstalter:

    Kulturhaus Caserne gGmbH
    Tel.: 07541 371661
    Fallenbrunnen 17
    88045 Friedrichshafen

    Mit freundlicher Unterstützung durch: