Festival
Sa 10.09.2022

FAB Festival 2022 mit Antilopen Gang, Provinz, Madeline Juno, Jeremias und Juse Ju!

17:00 Uhr | Kulturhaus Caserne | Ausverkauft!
VVK 42 / erm. 38 Euro zzgl. Geb. | AK 48 / erm. 44 Euro
Einlass: 15:30 Uhr

Ausverkauft!

Es gibt auch leider keine Karten mehr an der Abendkasse.

Wer bereits Karten hat: Bitte denkt an wetterfeste, warme Kleidung und Decken.

Let's GO!

Auch 2022 haben wir wieder ein LineUp der Spitzenklasse zu bieten beim mittlerweile 6. FAB-Festival in der CASERNE in Friedrichshafen.

Es sind insgesamt fünf Bands mit dabei, die für ordentlich Unterhaltung sorgen werden. Da haben wir also 5 Hochkaräter am Start, die beinahe nicht zu toppen sind: Antilopen Gang, Madeline Juno, Provinz, Jeremias und Juse Ju. 

Antilopen Gang geht auf die große AUFBRUCH AUFBRUCH-Tour! Langsam ist ja auch mal gut mit Pandemie, die Gang wird sich nun höchstselbst um einen Impfstoff kümmern und dann dürfte eigentlich nichts mehr schief gehen. Nachdem ihrer Tournee vor einigen Monaten ihr eigenes Motto ABBRUCH ABBRUCH so abrupt zum Verhängnis wurde, freut sich die Antilopen Gang umso überschwänglicher auf den AUFBRUCH AUFBRUCH in diesem Jahr. Antilopen Gang besteht aus den Rappern Danger Dan, Koljah und Panik Panzer.

Noch nicht einmal ein halbes Jahr ist es her, dass Provinz ihre Debüt-EP „Reicht dir das“ bei Warner Music Germany veröffentlichten. Es folgten: herausragende Kritiken, Auftritte bei Festivals wie dem KOSMOS Chemnitz, in viel beachteten TV-Formaten wie „Inas Nacht“ (ARD) und zuletzt Ende September beim Reeperbahn Festival, wo Diffus sie aus Hunderten von auftretenden Bands zu den „Zehn spannendsten Künstlern und Künstlerinnen“ zählte. Arte sagt: „Provinz kann man ohne Vorbehalte in einem Atemzug mit AnnenMayKantereit oder Faber nennen“. Während halb Musik-Deutschland die Folk-Pop-Band für ihre mitreißend handgemachten Sounds, die unpolierte Direktheit der Texte und den fieberhaft dahingeschmetterten Gesang von Frontmann Vincent bejubelt – machen die einfach weiter das, was sie all die Jahre vorher auch schon gemacht haben, als sie noch einfach drei Cousins plus ein Kumpel waren: sie machen Musik. Nur eben jetzt nicht mehr in den Fußgängerzonen rund um ihren Heimatort Ravensburg, sondern auf den Konzertbühnen quer durch die Republik.

Madeline Juno geht mit Album Nr. 5 direkt in die Charts und landet damit auf Platz 6 der Deutschen Album Charts, was für ein Erfolg! Schon seit ihrer frühen Jugend ist Madeline Juno im Musikgeschäft unterwegs und wir können ihr beim Erwachsenwerden zusehen bzw. zuhören. Aus dem Musikkeller im Elternhaus führte es Madeline Juno in den vergangenen Jahren nach und nach auf die Bühnen der Republik. Auf ihrem nunmehr fünften Studioalbum setzt die Künstlerin ihre Metamorphose fort und setzt ein weiteres Mal auf deutschsprachige Stücke. MADELINE JUNO steht für alles, was ihr Kerngenre „Singer-Songwriter“ verspricht. Sie erzählt Geschichten und Gefühle so, dass es leichtfällt, darin einzutauchen: Eindringlich, natürlich und sprachgewandt. Egal ob bei poppigen und lauten Songs mit ihrer voll besetzten Live Band, oder allein bei Akustikversionen nur mit ihrer Ukulele, MADELINE JUNO schafft es immer ihre Fans mitzureißen, die jedes ihrer Lieder lautstark mitsingen. Sie verkaufte ihre „Acoustic“-Tour im Februar 2019 im Handumdrehen aus und auch die darauffolgende „Was bleibt“-Tour im Oktober sorgte für ausverkaufte Venues.

Jeremias
Wenn eine Band aus Hannover mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren angibt, „Disko-Funk“ zu machen, muss das „Posing“ sein. Als gemeinsamen musikalischen Nenner definieren Jeremias Heimbach (Gesang/Piano), Oliver Sparkuhle (Gitarre/Synthesizer), Ben Hoffmann (Bass) und Jonas Herrmann (Schlagzeug) Bands und Künstler*innen wie „Parcels“, „Tom Misch“ oder „Men I Trust“, zudem wohl eine Interpretation der Interpretation. Denn am Ende lenkt all das nur ab. Von vier virtuosen Musikern, die zusammen gerade neue Energie in den Organismus „Deutsche Popmusik“ pumpen. 

Juse Ju – mit neuer Platte auf großer Deutschland-Tour!
Endlich ist es wieder soweit, JUSE JU kündigt seine „Juse Ju Millennium Tour“ an! Wir blicken zurück auf die letzten zwei Jahre, in denen JUSE JU nicht nur mit seinem Album Shibuya Crossing sämtliche Städte ausverkauft und hochverlegt hat, sondern auch den ganzen Sommer auf verschiedenen Festivals wie dem Splash oder Slamville spielte. Eins steht nach letztem Jahr fest: JUSE JU ist auf jeden Fall kein Geheimtipp mehr und mit neuer Tour und neuer „In-die-Fresse-Rap“-Platte im Gepäck geht es endlich weiter für den gebürtigen Kirchheimer.

Kein deutscher Rapper arbeitet sich so detailreich und emotional an seiner ungewöhnlichen Biographie ab wie JUSE JU. So bricht er immer wieder den standardisierten Deutschrap Themen-Kanon auf. Erzählte sein Break-through Album „Shibuya Crossing“ noch sein Coming of Age zwischen Tokio, Texas und der süddeutschen Provinz, widmet sich Juse auf Millennium seinen 20ern. Diese fallen in eine Dekade der Umbrüche: Die 2000er. Das titelgebende Millennium gilt vielen im Deutschrap als verlorenes Jahrzehnt irgendwo zwischen goldenen 90ern und Streaming-Zukunft. Eine Zeit, in der Rap Leidenschaft und Identität, aber sicher kein Job ist. Dass Rap für JUSE JU damals keine Berufsoption ist, entpuppt sich heute als sein größtes Kapital. Um das 2000er Feeling zu reaktivieren hat JUSE Ju die alte Band wieder zusammengebracht.

youtube Links:

Provinz x MAJAN x JEREMIAS - Liebe zu dritt (Official Video) - YouTube

Antilopen Gang - Antilopen Geldwäsche (prod. Shuko) - YouTube

Madeline Juno - 99 Probleme (Official Lyric Video) - YouTube

Provinz - Verrate deine Freunde (Official Video) - YouTube

Juse Ju - Lovesongs (prod. Occupanther) - YouTube

Das Festival findet gegebenenfalls unter der zum Zeitpunkt geltenden Corona-Verordnung statt.

     

    Veranstalter:

    Kulturhaus Caserne gGmbH
    Tel.: 07541 371661
    Fallenbrunnen 17
    88045 Friedrichshafen

    Mit freundlicher Unterst├╝tzung durch:

    Hauptsponsor

    Medienpartner