Kino
Mo 22.04.2024

Plastic Fantastic

20:00 Uhr | Cinéma 17 / Karl-Maybach-Gymnasium
6/5 Euro
Einlass: 19:30 Uhr

Plastik ist heute allgegenwärtig – in Flüssen und Meeren, in unserer Luft, dem Boden und sogar unseren Körpern. Es gibt 500-mal mehr Plastikpartikel in den Ozeanen als Sterne in unserer Galaxie. Inmitten dieser rasant wachsenden Krise, setzen die Giganten der Kunststoffindustrie ihre Produktion unbeirrt fort. Und das, obwohl ein Recycling von Kunststoffen kaum funktioniert.

“PLASTIC FANTASTIC” begleitet unterschiedliche Protagonist:innen, darunter Vertreter:innen der Kunststoffindustrie, Wissenschaftler:innen und Aktivist:innen, und erkundet mit ihnen bislang unbeachtete Seiten der Kunststoffkrise. Der Umweltanwalt Steven Feit enthüllt, dass Kunststoffe Teil einer Wachstumsstrategie der Erdölindustrie im 21. Jahrhundert geworden sind. Eine pensionierte Lehrerin aus Louisiana, Sharon Lavigne, kämpft unermüdlich gegen die Umweltverschmutzung in ihrer Stadt, die eine der weltweit größten Plastikproduktionsstätten beherbergt, und setzt sich zugleich gegen Umweltrassismus ein. Ozeanografin Sarah Jeanne Royer macht greifbar, welch verheerenden Probleme Mikroplastik an den Küsten Hawaiis verursacht, während in Kenia der Fotojournalist James Wakibia die Macht der Bilder nutzt, um auf das Problem der Einwegkunststoffe in seiner Heimat aufmerksam zu machen. In Hamburg treibt den Chemiker und Erfinder Michael Braungart die Vision einer Welt ohne Plastikmüll um. Mit ihm erfahren wir, wie eine Kreislaufwirtschaft wirklich funktionieren könnte.

Indes setzen Joshua Baca, Lobbyist des American Chemistry Council, und Ingemar Bühler, Lobbyist bei Plastics Europe, alles daran die Menschen zu überzeugen, dass die Plastikindustrie die Zeichen der Zeit erkannt hat: neue Recyclingtechnologien würden in Zukunft den großen Unterschied machen. Am Ende steht die Frage: Hat die Kunststoffindustrie den Ruf gehört? Wie ernst sind ihre Bemühungen, Verantwortung zu übernehmen? PLASTIC FANTASTIC gewährt faszinierende Einblicke in das Denken und Handeln der Plastikindustrie und erkundet mögliche Wege zur Bewältigung dieser Krise.

  • Doku, DE 2023
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Kiswahili mit dt. UT
  • Länge: 101 Min.
  • FSK: 0
  • Regie und Buch: Isa Willinger
     

    ACHTUNG NEU!

    Veranstaltungsort: Cinéma 17

    Der culturverein caserne e.V. zieht während der Sanierung des Kino Studio 17 ins Cinéma 17 im KMG um:

    Cinéma 17 im Karl-Maybach-Gymnasium, Maybachplatz 2, 88045 Friedrichshafen

    Karten:

    Nur an der Abendkasse!

    Jetzt Mitglied im culturverein werden und ehrenamtlich mitarbeiten!

    culturverein caserne e.V.
    Fallenbrunnen 17
    88045 Friedrichshafen
    Telefon: 07541/31726
    E-Mail: caserne@gmx.de

    Mit freundlicher Unterstützung durch:

    Hauptsponsor

    Medienpartner