Kino
Fr 11.11.2022

Tausend Zeilen

20:00 Uhr | Cinéma 17 / Karl-Maybach-Gymnasium
6/5 Euro
Einlass: 19:30 Uhr

Der eine hat Erfolg, der andere hat Zweifel! Der freie Journalist Juan Romero (Elyas M’Barek) findet Ungereimtheiten in einer Titelgeschichte des preisgekrönten Reporters Lars Bogenius (Jonas Nay). Doch die Chefetage des Nachrichtenmagazins „Chronik“ hält vorerst konsequent zu ihrem gefeierten Edelschreiber und versucht, Romeros Suche nach der Wahrheit zu ignorieren. Zu sehr haben die Chefs auf ihren jungen Shootingstar gesetzt, da darf es einfach keine Unregelmäßigkeiten geben. Doch Romero ist nicht zu stoppen. Bei seiner Recherche geht er buchstäblich an Grenzen, bis er nichts mehr zu verlieren hat … außer seinem Job, seinem Ruf und seiner Familie.

Erfolgsregisseur Michael Bully Herbig („Ballon“) und Drehbuchautor Hermann Florin ließen sich für „Tausend Zeilen“ von wahren Begebenheiten inspirieren. Frei nach einem der größten Skandale der jüngeren Mediengeschichte präsentieren UFA Fiction, Feine Filme und Warner Bros. Entertainment eine ebenso packende wie unterhaltsame David-gegen-Goliath-Erzählung in Zeiten von Fake News und alternativen Fakten. Produzenten sind Sebastian Werninger („Leander Haußmanns Stasikomödie“, „Der Junge muss an die frische Luft“) und Hermann Florin („Der Junge muss an die frische Luft“, „Ich bin dann mal weg“). Neben den Hauptdarstellern Elyas M’Barek („Der Fall Collini“, „Fack ju Göhte“) und Jonas Nay („Deutschland83“, „Homevideo“) runden Michael Ostrowski, Michael Maertens, Jörg Hartmann, Marie Burchard und Sara Fazilat die erstklassige Besetzung ab. Gedreht wurde in Hamburg, Berlin, München und in Andalusien, das die halbe Welt doubelt. Gefördert wurde Michael Bully Herbigs temporeicher Regiestreich, der sich keinem konkreten Genre zuordnen lässt und in jeder Szene macht, was er will, vom FilmFernsehFonds Bayern, vom Medienboard Berlin-Brandenburg, von der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, von der FFA Filmförderungsanstalt, durch Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Deutschen Filmförderfonds mit Unterstützung vom spanischen Tax Credit für ausländische Produktionen. Warner Bros. Pictures Germany bringt „Tausend Zeilen“ in die deutschen Kinos.

Mediensatire / Deutschland 2022 / 93 min. FSK: 12

Regie: Michael Bully Herbig

Darsteller: Elyas M’Barek; Jonas Nay, Marie Burchard, Micheal Ostrowski, Jörg Hartmann, Michael Maertens, Sara Fazilat, Jeff Burell, Gast Kurt Krömer

     

    ACHTUNG NEU!

    Veranstaltungsort: Cinéma 17

    Der culturverein caserne e.V. zieht während der Sanierung des Kino Studio 17 ins Cinéma 17 im KMG um:

    Cinéma 17 im Karl-Maybach-Gymnasium, Maybachplatz 2, 88045 Friedrichshafen

    Karten:

    Nur an der Abendkasse!

    Jetzt Mitglied im culturverein werden und ehrenamtlich mitarbeiten!

    Mit freundlicher Unterstützung durch:

    Hauptsponsor

    Medienpartner